Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Prozess triggern

Einklappen
X

Prozess triggern

Einklappen
  • Filter
  • Zeit
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prozess triggern

    Ich habe immer wenns um etwas mehr geht als nur speichern loeschen etc. immer velocity benutzt. Nun wollte ich mal Mails versenden und habe mir einen Prozess gebaut, der bei Einfügen eines Datensatzes in eine Tabelle eine Mail versendet. Geht super aus der Eingabeseite heraus. Nun habe ich einen Datensatz mit insert .per ..velocity eingefügt. Der Prozess macht hier gar nix. Ich dachte die Prozesse reagieren auf die Triggerfunktionen des SQL Servers!!?? Liege ich da falsch? Oder wie kann ich einen Prozess zum Mailversand direkt im Velocity aufrufen? Geht das irgendwie? Danke für Eure Mühe!

  • #2
    Da liegst du tatsächlich falsch. Die Prozesse reagieren auf keine Aktivitäten auf der Datenbank.
    Deswegen können wir auch nicht auf Änderungen in Fremdsystemen reagieren die wir per JDBC/Fremddatengruppen anbinden.

    Ich kenne jetzt auswendig keine Methode um per Velocity Prozesse zu triggern.
    Per Groovy gibt es die Möglichkeit einen Timer über seine GUID anzustoßen. Evtl. gibt es sowas auch in Velocity.
    Das hier sieht vielverspechend aus: http://docs.intrexx.com/intrexx/vers...rCallable.html

    Kommentar


    • #3
      oh Danke erstmal. Du bist ja immer hart am Ball!!! Dennoch habe ich noch 2 Fragen. Erstmal brauche ich nur die Info, ob mein Ansinnen überhaupt realisierbar ist.
      Am Ende will ich aus einer Liste der Adressen eine Adressgruppe, andere Datensätze (Umfragen) generieren. Also von der Gruppe "Händler" die 10 Adressen mit Mailadressen enthält will ich 10 Datensätze (in der Datengruppe Umfragen) erzeugen und dann für jede dieser Umfragen eine Mail generieren.
      Also bisher habe ich velocity genommen, per Select die 10 Adressen ausgelesen und 10 Datensätze in die Umfragetabelle geschrieben. Nur habe ich da keine Möglichkeit gefunden, eine Mail aus velocity auszulösen. (Geht letzteres?). Der andere Weg, so meine Idee, wäre ja die 10 Datensätze per Prozesse zu generieren. Aber ich finde da in den Prozessen keine Möglichkeit. Dann könnte ich ja auch gleich per Folgeprozess die Mail versenden. Bei dem Versuch scheitere ich aber auch, weil ich nach dem Ereignis Adressgruppe speichern als Zieltabelle die Umfragetabelle angegeben habe und dort als Datenquelle aber nur die Daten der Adressgruppe zur Verfügung stehen. Bin ich auf dem Holzweg?

      Kommentar


      • #4
        Du könntest im Prozess die 10 Adressen per Datengruppenaktion mit Folgeaktion triggern.
        In diesem Folgeprozess würdest du dann für jeden der 10 Adressen die 10 Datensätze erstellen und ggf. direkt die Mail versenden.

        Bei der Realisierung gilft dir hier Groovy und der Verarbeitungskontext weiter.

        Du kannst beim Erstereignis bspw. die ID der Umfrage in den Verarbeitungskontext speichern und diese dann im Folgeprozess beim Erzeugen der 10 Datensätze wieder verwenden um diese der korrekten Umfrage zuzuordnen.

        Wenn man das richtig macht, könnte das schon mit wenigen Zeilen Groovy funktionieren.

        Kommentar


        • #5
          hmm Danke Also ich entnehme erstmal das ich die 10 Umfragedatensätze aus den an der Gruppe hängenden Adressen (die ich per Elterndatengruppe aus der Gruppendatei selektieren kann) per Prozess generieren kann. Das klingt gut, da versuche ich mich mal. Aber dann müsste ich doch auch direkt jeweils nach dem Erzeugen eines Umfragedatensatzes die Mail per Folgepprozess versenden können, oder? Na ich versuche mich erstmal an der Erzeugung der 10 Umfragedatensätze. Ich merke grade es ist wohl noch etwas komplizierter. Für die Umfrage gibt es natürlich eine Umfragevorlage. An diese würde ich die 10 Adressdatensätze per Velocity hängen. Das ist kein Problem. Nun müssten, ausgelöst von einer "versenden Schaltfläche" die 10 Umfragedatensätze mit den aus der Vorlage kopierten Daten erzeugt werden. Nur müsste jeder Datensatz die jeweilige Mailadresse aus den 10 Adressdatensätzen erhalten. Mit velocity bekomme ich das zügig hin, aber ich wollte mich eben mal an dem vielgepriesenen "Lowcode" probieren. Leider scheint das dann dazu zu führen, das ich noch "Newcode" einsetzen muss (Groovy kenne ich nämlich noch nicht!!)

          Kommentar


          • #6
            jetzt habe ich im Forum hier einen super Beitrag von dir gelesen...:

            $DataTransferCallable.startJob("<timer-guid>") startet in velocity einen Prozess mit der GUID und wenn ich da die GUID vom Mailversendeprozess eintrage funktioniert es auf Anhieb. Super die Lösung gibt es eben doch in Intrexx! Bin froh das ich nicht noch mit groovy losschießen muss.

            Kommentar

            Lädt...
            X