Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Problem mit Rasterlayout bei iOS/Safari gleiche Containerhöhe

Einklappen
X

Problem mit Rasterlayout bei iOS/Safari gleiche Containerhöhe

Einklappen
  • Filter
  • Zeit
Alles löschen
neue Beiträge

  • Intrexx 18.09 Problem mit Rasterlayout bei iOS/Safari gleiche Containerhöhe

    Hallo,

    ich habe eine Applikation mit Rasterlayout erstellt. Nun habe ich ein Raster-Element mit der Option gleiche Containerhöhe genommen. Mit Chrome und IE sieht das auch alles gut aus nur unter iOS / Safari funktioniert das nicht richtig. Die Container legen sich übereinander, sodass der Inhalt nicht mehr lesbar ist. Wir verwenden ein Layout , das mit dem Layout Assistent erstellt wurde und sind mit dem Portal auch auf dem aktuellen Patchlevel.

    Ich denke es hat was mit dem flexbox Model zu tun, welches bei gleicher Containerhöhe eingesetzt wird, aber ich habe noch keine Lösung / Trick gefunden
    Gibt es da einen Trick / Hack wie man auch unter iOS / Safari das schön dargestellt bekommt?

    Viele Grüße

  • #2
    Hallo loewen,

    du kannst mal probieren dem Raster das folgende Expert-Attribut zu geben:
    disable-evenheight-script = true

    Bei uns hat das allerdings nicht geholfen. Wir haben bei allen Rastern die gleiche Containerhöhe entfernen müssen. Das hat allerdings dazu geführt, dass man bei Containerlängen < 12 dahinter leere Dummy-Container mit Länge 12 einfügen musste, da das Layout sonst verrutschte.

    Grüße
    Snixx

    Kommentar


    • #3
      Hallo Snixx,

      danke für den Hinweiß. Das werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen und berichten :-)

      Viele Grüße

      Kommentar


      • #4
        Hallo zusammen,

        Push/Pull jeweils auf 1 setzen sollte die Dummy-Container unnötig machen... sieht nur etwas seltsam aus und ist absolut nicht intuitiv, aber hat bei mir bisher immer funktioniert, wenn ich Dummy-Container vermeiden wollte.

        Viele Grüße,
        Ralf

        Kommentar


        • #5
          Hallo! Klinke mich hier mal ein - ich hätte heute am liebsten mein Tablet schon mehrfach in den Monitor werfen können. das mit den Containerhöhen habe ich zunächst hinbekommen, in dem ich keine geschatelten Raster genommen habe, sondern alles, was auf einer waagerechten Höhe haben möchte, in ein Raster. darin dann Container und je nach dem einmal noch ein Raster mit den Eingabefeldern und Beschriftungen.
          ich hatte es vorher "ordentlich" mit verschachtelten Rastern - im IE alles OK; Safari ging gar nicht.
          nun hatte ich mein Formular komplett fertig - es fehlten nur noch die Abstände zwischen den Überschriften und den Eingaben und so. Dies also bei den entsprechenden Containern unter Ansicht - Abstände eingestellt. am Desktop: alles OK. Safari: alles wieder übereinander geschoben und auseinander gezogen. vollkommen willkürich. OK, also alle Abstände wieder rausgelöscht. Ergebnis am Desktop: alles OK; bis auf dass eben alles zusammen gequetscht steht. Safari: keine Änderung, immer noch alles übereinander geschoben.
          ok, also das oberste Raster nach ganz untern verschoben.
          sieht OK aus überall. Raster wieder nach oben: wieder alles kreuz und quer übereinander geschrieben.
          mal ganz ehrlich: dieser ganze blöde responsive Mist ist doch fürn A******
          ich hätte alles shcon lange fertig, m+üsste ich das nicht resonssiv unbedingt machen fürs Tablet.
          Arbeitsaufwand bei responsiven Seiten: ca mal 10. das kann es doch echt nicht sein.




          Kommentar


          • #6
            Der Arbeits- und vor allem der Wartungsaufwand bei Responsiven Seiten ist meiner Meinung nach erheblich geringer wie bei Tabellenlayout-Seiten, wenn sie auch nur im Ansatz gut aussehen sollen, weil man nicht jeden Pixel manuell schubsen muss und Tabellen keinen Murks machen. Es gibt aber durchaus auch Situationen, wo ein Raster nicht die richtige Wahl ist, weil es auch irgendwo an seine Grenzen stößt, aber selbst dann packe ich meinen Inhalt auf der Seite in Rastercontainer um einfach Elemente verschieben/ausblenden zu können etc. und gebe dem Raster eine Styleklasse, in der ich manuell regele, wie es aussehen soll. Leider ist das beim Safari sehr oft der einzige Weg, um es ordentlich konsistent über alle Browser aussehen zu lassen, da der Safari mit der Art wie "gleiche Containerhöhe" umgesetzt wird in Intrexx nicht klar kommt, man aber darauf angewiesen ist, dass Container gleich hoch sind, damit es aussieht wie gewünscht... - hier wäre ich übrigens auch über einen Fix echt glücklich, aber wahrscheinlich werde ich es gar nicht merken, wenn es mal gefixt würde, da das Problem schon so lange besteht, dass ich gar nicht mehr drüber nachdenke und den Haken immer direkt rausnehme...

            Kommentar


            • #7
              Nach einer Eingewöhnungsphase geht das Design mit Rastern deutlich einfacher.
              Also was mir geholfen hat, ich habe ein Raster ohne gleiche Containerhöhe als Vorlage erstellt, das ist wie folgt aufgebaut:
              L+M: Container Länge 6 + Container Länge 6 + Container Länge 12 etc.
              S: nur Container Länge 12

              Das reicht in 90% der Fälle aus.

              Kommentar


              • #8
                Das Problem ist halt in der Tat der Safari auf dem Ipad. dieser hat doch einige Probleme, die Seiten so darzustellen, wie sie es eigentlich sollten. und man ändert nur einen Abstand in den Eigenschaften und schon liegen Raster übereinander. das ist halt echt super nervig, zumal das eben immer noch so falsch bleibt, selbst wenn man diese Abstandsänderung wieder Rückgängig gemacht hat.

                Kommentar


                • #9
                  Das mit den Abständen klingt seltsam, mir ist soetwas zumindest bisher nicht aufgefallen. Wenn du genauer erklärst, was du da tust (Welche Art von "Abstand" weist du welchen Elementen zu um was zu erreichen?), kann man dir vielleicht helfen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Schickt das Problem mit dem Safari an den UP Support. Ich habe auch schonmal ein Ticket dazu aufgemacht und dem Partnerbetreuer meines Vertrauens mehrfach darauf aufmerksam gemacht. Vielleicht gibt es dazu irgendwann so viele Tickets, dass es in der Prioliste nach oben wandert. (Angeblich gab es mal ein OU mit dem das gefixt war)

                    UP selbst hat z.B. in der Knowledge Base das gleiche Problem mit den Rastern (was ich auch schonmal weiter geleitet habe).

                    Auch wenn einige den Safari aus persönlichen Gründen nicht leiden können, ist er im Geschäftsumfeld dank iPhone und iPad trotzdem enorm wichtig und relevant.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X